die Tour mit Komfort und Gepäcktransport

Allgäu – Unterengadin – Uinaschlucht – Vinschgau: Die Alpenüberquerung ohne Gepäck

31. 8 – 6. September 22 – 1.295 €

Diese Alpenüberquerung ohne Gepäck Allgäu – Vinschgau ist eine sehr gute Alternative zum klassischen Wanderweg über die Alpen. Nahe dran, aber weniger los ist der Weg vom Allgäu ins Vinschgau, ab und an wird es sogar einsam. Die Kurzfassung der Tour lautet: Mit zwei Sprachen in sieben Tagen, in vier Ländern, auf vier Gipfeln und einen 3.000er. Auf der Tour Allgäu – Vinschgau ohne Gepäck geht es von Pfronten aus wie im Flug in Richtung unseres ersten Ziels – dem Aggenstein. Von dort, an der Grenze zwischen Bayern und Tirol, erkennen wir bereits, was uns an den nächsten Tage erwartet. Es geht weiter ins Lechtal übers Paznauntal in die Schweiz nach Graubünden und schließlich nach Südtirol. Erlebe mit uns eine sehr abwechslungsreiche Tour, die durch die Einbindung eines Tages in der Schweiz nochmals kulturell deutlich dazu gewinnt. Spannend sind auch die Gipfelbesteigungen, die aber bis auf den Piz Lun auch ausgelassen werden können. Gerade vom Piz Davo Lais ist die Aussicht atemberaubend.

Tourinformationen Allgäu – Vinschgau ohne Gepäck

  • Dauer: 7 Tage
  • Gruppengröße: 6 -10 Teilnehmer
  • Start: Pfronten – Steinach – Breitenbergbahn um 12:30 Uhr
  • Ende: Pfronten – Steinach ca. 13:00 Uhr
  • Hinweis: Bitte Euro und Schweizer Franken mitnehmen, da unterwegs auf den meisten Hütten nur Barzahlung möglich ist.
  • Verpflegung: Einkehren ist unterwegs oft möglich. Dennoch empfehlen wir die Mitnahme von einigen Müsliriegeln, Trockenobst und Nüssen; zudem mindestens 1 Liter Wasser.

Weitere Infos unter:

https://www.wilde-alpentouren.de/programm/wandern/alpenueberquerung/117/allgaeu-vinschgau-mit-komfort-und-gepaecktransport